Liebevoll

verbunden

SCROLL

letzte Aktualisierung 23. Oktober 2018

Warum wir Babys tragen sollten

Der Mensch ist, wie alle Affenarten, ein Tragling. Schon vor etwa 50.000 Jahren stapften menschenähnliche Wesen durch die Savannen Afrikas und trugen ihren Nachwuchs am noch dicht behaarten Körper. Ein abgelegtes Baby hätte nicht lange überlebt und wäre entweder einem Raubtier oder der Kälte zum Opfer gefallen. Das Fell ging, das Kind blieb. Klammerte sich nun nicht mehr an den Haaren fest, sondern wanderte auf die Hüfte der Mutter, wo es den Großteil seiner Babyzeit verbrachte. In tradi-tionellen Kulturen rund um den Erdball ist das noch heute so.

Nun kann man natürlich argumentieren, dass wir weder im Urwald, noch in der Steinzeit leben und Kinderwagen wirklich praktisch sind. Doch wenn man unsere körperliche und geistige Entwicklung , speziell im ersten Lebensjahr, betrachtet ist es tatsächlich so, als wären die letzten 20.000 Jahre spurlos an uns vorübergezogen. Getragen werden ist ein Grundbedürfnis kleiner Kinder, dass oft lautstark eingefordert wird. Die Ausbildung unserer Sinne, die Entwicklung von Gelenken,  Muskulatur und Motorik sind auf die Reize, die durch das Getragenwerden entstehen, perfekt ausgelegt.

Abgesehen davon ist Tragen einfach unschlagbar praktisch. Eine gut sitzende Tragehilfe, ein exakt gebundenes Tragetuch, entlasten den Rücken des Tragenden und man hat endlich beide Hände frei um sich anderen Dingen zu widmen. Das Baby genießt derweil die Wärme und Nähe, es kann beruhigt einschlafen, aber auch  jederzeit aktiv am Alltag der Eltern teilnehmen.

Im Gegensatz zum Kinderwagen ist man im überall barrierefrei unterwegs. Weder überfüllte Weihnachtsmärkte noch holprige Feldwege sind ein Hindernis für Trageeltern. Steile Treppen rauf und runter? Keine große Sache mit Kind am Körper.

Babys die viel aufrecht getragen werden haben kaum Probleme mit abgeflachten Hinterköpfen. Sie weinen deutlich weniger und sind in der Lage auf Augenhöhe mit uns zu kommunizieren, während sie uns, im Kinderwagen liegend, in den ersten Wochen nicht einmal richtig sehen können. Tragen ist nicht nur bindungsfördernd, sondern auch ein exzellentes Muskeltraining. Trägt man sein Baby regelmäßig, passt sich die eigene Muskulatur Stück für Stück an das stetig wachsende Gewicht an.

Tragen

schenkt Nähe & Geborgenheit

Was trägt man denn gerade so?

Wickelkreuztrage

Känguru

einfacher Rucksack

Ring Sling

GEEIGNET AB GEBURT. EINE BEQUEME BINDEWEISE DIE KLEINERE FEHLER VERZEIHT UND DURCH DIE VORBEREITUNG SOFORT EIN SICHERES GEFÜHL FÜR DAS BABY ENTSTEHEN LÄSST. KANN BEI SEHR EMPFINDLICHEN BRÜSTEN EINEN MILCHSTAU BEGÜNSTIGEN. TUCHGRÖßEN 5-7.

GEEIGNET AB GEBURT. SEHR LUFTIGE UND BEQUEME BINDEWEISE, DIE DEN TRAGENDEN WENIG EINENGT ABER DAS BABY DENNOCH SEHR GUT STÜTZT. DURCH DIE SCHULTER-KLAPPEN FÄCHERT SICH DAS TUCH SEHR BREIT ÜBER DEM RÜCKEN AUF. KANN ALLERDINGS NICHT VOR-GEBUNDEN WERDEN UND IST BEI ZAPPELIGEN BABYS SCHWIERIG UMZUSETZEN. TUCHGRÖßEN 3-6.

TRAGEN AUF DEM RÜCKEN. GEEIGNET AB GEBURT. ALLERDINGS EINFACHER SOBALD DAS BABY VOLLE KOPFKONTROLLE HAT. MAN KANN SICH VORNE FREI BEWEGEN UND DAS GEWICHT DES KINDES FÄLLT AUF DEM RÜCKEN WESENTLICH WENIGER AUF. BLICKKONTAKT ZUM BABY NUR ÜBER EINEN SPIEGEL MÖGLICH. TUCHGRÖßEN 3-6.

GEEIGNET AB GEBURT. KLEIN, LEICHT, ELEGANT UND IMMER DABEI. MIT WENIGEN HANDGRIFFEN ZUM OPTIMALEN TRAGEERGEBNIS. EINE IDEALE UND HANDTASCHEN- TAUGLICHE  ERGÄNZUNG ZUM TRAGETUCH. KANN VOR DEM BAUCH UND AUF DER HÜFTE GETRAGEN WERDEN. NACHTEILIG IST DIE EINSEITIGE BELASTUNG, DAHER EHER FÜR KÜRZERE ZEITRÄUME GEEIGNET.

Mei Tai

Fullbuckle

Und im Winter?

Was gibt's noch?

DER KLASSISCHE MEI TAI KOMMT OHNE KOMPLIZIERTES BINDEN AUS. ES GIBT SIE MIT BAUCHGURT ZUM KNOTEN, MIT KLETTVERSCHLÜSSEN UND MIT SCHNALLEN. DIESE MEI TAIS NENNT MAN AUCH HALFBUCKLE. DIE SCHULTERGURTE WERDEN AUF DEM RÜCKEN GEKREUZT UND VORNE VERKNOTET. AUCH HERVORRAGEND GEEIGNET UM AUF DEM RÜCKEN ZU TRAGEN. SEHR HANDLICH UND MIT ALLEN GUTEN EIGENSCHAFTEN EINES TRAGETUCHS.

FULLBUCKLES HABEN AN ALLEN STARK GEPOLSTERTEN GURTEN VERSTELLMÖGLICHKEITEN. SIE SIND BESONDERS GUT FÜR SCHWERE TRAGLINGE GEEIGNET, DA SIE DAS GEWICHT DES KINDES ZUM TEIL AUF DEN HÜFTGURT ABLEITEN. ALLERDINGS PASSEN DIE WENIGSTEN AB GEBURT. ES DAUERT MEIST LÄN-GER EINEN FULLBUCKLE EINZUSTEL-LEN, ALS EINEN MEI TAI, SPEZIELL DANN, WENN DIE TRAGEELTERN RECHT  UNTERSCHIEDLICH GEBAUT SIND.

NIMMT MAN SEIN KIND EINFACH MIT UNTER DIE JACKE. DAFÜR GIBT ES SPEZIELLE TRAGEJACKEN, MÄNTEL, PULLOVER UND GÜNSTIGE JACKENERWEITERUNGEN. AM EIGENEN KÖRPER WIRD ES OPTIMAL GEWÄRMT UND DAS LÄSTIGE DICK ANZIEHEN KANN MAN SICH SPAREN. EINE WARME MÜTZE UND DICKE SOCKEN, BZW. FÜßLINGE  REICHEN VÖLLIG AUS.

JEDE MENGE ANDERER TRAGEHILFEN UND BINDEWEISEN. WRAP CONVER-SION, ONBUHIMO, HÜFTSITZ.... DOPPELKREUZTRAGE, HÜFT-SCHLINGE, DOUBLE HAMMOCK...

DAZU ALLES WAS DAS LEBEN MIT TRAGLING EINFACHER MACHT.  STULPEN, DIE MAN OHNE LOSBINDEN ÜBER DIE NACKTEN BEINCHEN ZIEHEN KANN,  RÜCKSPIEGEL FÜR DAS BABY AUF DEM RÜCKEN, TRAGECOVER GEGEN REGEN UND KÜHLES WETTER, USW....

Inhalte der Trageberatung

Eine Erstberatung dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden. Den Ort darfst Du frei wählen. Auch eine Beratung direkt nach der Geburt im Krankenhaus ist möglich. Es ist wichtig, dass sich auch Dein Kind wohl fühlt, also stille oder füttere es zwischendurch ganz nach Bedarf.

 

Wir beginnen mit ein wenig Theorie über die Vorteile und Auswirkungen des Tragens auf die kindliche Entwicklung. Du bekommst eine Überblick über verschiedene Tragehilfen, Tücher und Bindeweisen. Hast Du Dir vorher schon Gedanken darüber gemacht wie Du tragen möchtest? Prima. Probier es gleich aus. Tragehilfe oder Tragetuch sind schon vorhanden? Sehr gut. Ich zeige Dir wie Du die Sachen benutzt und richtig einstellst. Abgesehen davon soll Dir die Beratung helfen, die optimal auf Eure Situation angepasste Trageweise zu finden.

 

Vielleicht trägst Du auch schon eine Weile und möchtest nur eine neue Bindetechnik erlernen. Oder Du interessierst Dich für eine Tragelösung auf dem Rücken weil Dein Kind schon richtig schwer ist. Schau Dir einfach an, ob vielleicht eine Trage aus meinem Sortiment zu Euch passt.

Hat Dein Kind  körperlichen Besonderheiten? Erzähle mir bitte vor unserem Termin davon. Es gibt vielleicht nicht für alles eine Lösung aber ich versuche etwas zu finden das Euch den Alltag erleichtert.

 

Geübt wird anfangs mit einer speziellen Tragepuppe, bis du dich sicher genug für Dein Kind fühlst. Wir wiederholen die einzelnen Handgriffe immer wieder bis alles sitzt. Damit Du auch nach der Beratung noch weiter üben kannst, stelle ich Dir ein Übungsvideo zur Verfügung, in dem noch einmal Schritt für Schritt erklärt wird, wie es geht. Gibt es Probleme, scheue Dich nicht mich zu kontaktieren.

 

Ich berate generell herstellerunabhängig. Solltest Du Dir aber eine ganz bestimmte Trage oder ein spezielles Tuch für die Beratung wünschen, versuche ich diese Sachen bis zum Termin zu besorgen.

 

Sollte bei Euch etwas dazwischen kommen, bitte ich Euch frühzeitig abzusagen. Stehe ich schon vor Eurer Tür und treffe niemanden an,  muss ich Dir  leider den Preis für eine Stunde in Rechnung stellen. Mehr dazu auch in meinen AGBs.

Tücher, WrapCon, Half Buckle, Onbu... ja was denn nun?

Und wo kann ich sowas kaufen?

Das Angebot an Tragetüchern ist mittlerweile unüberschaubar.

Ob bunt gestreift, einfarbig, meliert und wild gemustert. Fest oder elastisch. Aus Baumwolle, mit Alpaka, Bambus, Hanf, Leinen , Merino, Kashmir, Seacell, Tencel, Wolle. Kaum eine Materialkombination die es nicht gibt.

Entscheidend für die Festigkeit ist nicht nur das Material, sondern auch die Webart. Feste Tücher werden häufig als Kreuzköper, Rautenköper, Fischgrät und Diamantköper gewebt. Dazu kommen unzählige Jaquard Muster.

Elastische Tücher werden dagegen wie Jersey gestrickt und kommen auch ohne Elastan aus. Gerade bei elastischen Tüchern sollte man nicht zum allerbilligsten Tuch greifen. Wenn sich die Kanten schon von alleine wellen und immer wieder bis zur Mitte aufrollen, wird man beim Binden wenig Freude daran haben.

Für Tragesystemen gilt dasselbe wie für Tücher. Von Bunt bis schlicht ist alles dabei. Eine gute Tragehilfe hat einen verstellbaren Steg und ein Rückenteil, dass es dem Baby erlaubt sich problemlos  einzurunden und trotzdem gut stützt. Auch eine Kopfstütze ist sehr praktisch. Was wiederum für den Tragenden bequem ist, muss schlichtweg ausprobiert werden.

Die Preise für Tragetücher beginnen je nach Länge und Hersteller etwa bei 60 Euro, elastische Tücher sind etwas günstiger. Manche Tücher können, man wundere sich, tatsächlich 1000 Euro und mehr kosten.

Tragehilfen beginnen preislich etwa bei 90 Euro. Ring Slings bei etwa 60 Euro. Nach oben sind die Grenzen wie bei den Tücher ganz weit offen.

Es spricht aber überhaupt nichts dagegen, auch aus Gründen der Nachhaltigkeit, zu gebrauchten Tüchern und Tragehilfen zu greifen, so sie denn gut gepflegt und nicht kaputt sind. Elastische Tücher sollte man vorher in Augenschein nehmen, da ihnen falscher Gebrauch und Alter durchaus zusetzen können.  So manches teure Stück ist für den Bruchteil seines Neupreises zu haben, und leistet auch einem weiteren Baby noch gute Dienste. Viele Informationen zu den derzeit erhältlichen Produkten bieten die verschiedenen Hersteller.

Die nachstehende,  alphabetisch aufgeführte Liste ist erstens nicht vollständig,

zweitens spiegelt sie nicht meine persönlichen Vorlieben wieder. Sie dient lediglich zur Information interessierter Eltern.

Wie ich zum Tragen kam

2014 wurde meine Tochter geboren. Viel zu früh. Der Winzling wanderte sofort in einen Inkubator vor dem wir Eltern dann Stunde um Stunde verbrachten um dem kleinen Mädchen die winzige Hand zu halten. Bonding? Fehlanzeige. Wochenbett? Guter Witz...

 

Das Känguruhen auf der Intensivstation empfand ich durch die erzwungene Bewegungslosigkeit als wahnsinnig umständlich, anstrengend und doch jedes mal viel zu kurz, denn ich genoss es natürlich sehr, mein Kind endlich Haut an Haut zu spüren.

 

Nachdem die Kleine auf die Kinderstation verlegt worden war, kaufte ich ein elastisches Tragetuch und eignete mir so gut es ging die Technik für die Wickelkreuztrage an. Das erste mal das Kind einbinden war ein ziemliches  Gewurschtel. Aber als sie dann endlich warm und sicher im Tuch hockte, fühlte es sich großartig an. Wir genossen beide die körperliche Nähe sehr.

Ich wanderte nun jeden Tag ein paar Stunden mit ihr auf der Station herum, anfangs noch misstrauisch vom Pflegepersonal beäugt, später mit viel Wohlwollen wahrgenommen.

Zuhause trug ich sie weiter. An einigen Tagen stundenlang, an anderen nur wenig, immer so, wie die Situation es erforderte.

 

Ich hätte anfangs  sicher mehr Hilfe brauchen können.  Trotz nützlicher Tipps blieben manche Bindeprobleme ungelöst und viele Fehler habe ich erst im Nachhinein als solche wahrgenommen.

Daher entschloss ich mich, bei der Trageschule Hamburg die Ausbildung zur Trageberaterin zu machen.

 

Ich möchte die vielen guten Tragerfahrungen an Neueltern weitergeben und ihnen von Anfang  an die richtige Bindetechnik vermitteln um damit den quasi vorprogrammierten "Tragetuchfrust" zu vermeiden.

Frühgeborene

profitieren ganz besonders durch den intensiven Körperkontakt beim Tragen.

Beratung buchen

Schicke eine eMail an

helene@trageberatung-affenkind.de

und beschreibe Eure derzeitige Situation, was Du Dir vom Tragen erhoffst und welche Wünsche Du für die Beratung hast. Ich versuche Deine Anfrage noch am selben Tag zu beantworten.

 

Telefonisch bin ich unter 05731 - 3003865 zu erreichen.

Affenkind

ÜBER MICH

KONTAKT & BUCHUNG

ANGEBOT & PREISE

WIE TRAGEN?

Affenkind Trageberatung

Helene Tiefensee

Langer Brink 13

32549 Bad Oeynhausen

Kontakt:

05731 - 3003 865

helene@trageberatung-affenkind.de

AGB, Impressum & Datenschutz